Vermögen aufbauen mit Aktien-Sparplan

von Jun 1, 2021Allgemein

Wer sein Geld vermehren und zusätzlich ein kleines Vermögen aufbauen möchte hat es heute zum Glück sehr einfach. Wohin also mit der monatlichen Sparrate? Schon mit kleinen monatlichen Sparraten kann heute in ein Aktien-Sparplan investiert werden. Je nach Anbieter ist dies sehr einfach und auch die Gebühren dafür halten sich in Grenzen. Neben einem ETF-Sparplan lässt sich zusätzlich noch mit einem Aktien-Sparplan sehr gut vorsorgen. Doch was ist ein Aktien-Sparplan? Was muss ich bei einem Aktien-Sparplan beachten? Diese und mehr Fragen versuche ich in diesem Artikel einmal zu beantworten.

So funktioniert ein Aktien-Sparplan

Nicht jeder hat einen großen Geld-Betrag einfach so rumliegen und kann damit direkt in Aktien investieren. Vor allem junge Privatanleger konnten bisher keine große Summe selber ansparen. Genau hier kann dann ein Aktien-Sparplan genau die richtige Strategie sein.

Ein Aktien-Sparplan ist leicht eingerichtet, wenn der richtige Broker gefunden wurde. Hier kann dann eine monatliche Summe und die gewünschte Aktie festgelegt werden und schon wird jeden Monat automatisch in diese Aktie investiert. Bei einigen Anbietern ist dies sogar schon ab 25 Euro/Monatlich pro Aktie möglich. Wer also 18 ist kann so ganz einfach, auch mit wenig Kapital, in Aktien investieren.

Es lassen sich so auch mehrere Aktien-Sparpläne einrichten. Je früher hier mit dem Investieren begonnen wird, umso besser ist es. Die Sparraten sollten dann nach und nach erhöht werden und die Anlagezeit sollte langfristig gewählt werden. Wer mit 20 Jahren schon anfängt und eine Anlagezeit von 40 Jahren mal hochrechnet, wird schnell erkennen, was für ein Potenzial in solch einem Aktien-Sparplan steckt. Wenn dazu noch die eventuell anfallenden Dividenden direkt auch noch in diese Aktie reinvestiert wird (Stichwort Zinseszinseffekt), kommt so schnell ein kleines Vermögen zusammen.

Vorteile von Aktien-Sparplänen

Der für mich größte Vorteil liegt hier in der Anlagesumme. Schon mit kleinen monatlichen Beträgen lässt sich hier ganz einfach in einzelne Aktien Geld investieren. Es braucht also nicht viel Eigenkapital, um selber in Unternehmen und deren Aktien investieren zu können.

Ein weiter Vorteil ist die Flexibilität. Je nach Umstand kann die monatliche Sparrate erhöht werden. Es ist auch möglich, die Sparrate zu senken (Mindestsparrate beachten) oder den Aktien-Sparplan komplett auszusetzen. Ziel sollte es aber sein, konsequent und vor allem langfristig zu investieren. Wenn das Einkommen steigt, sollte auch die eigene Sparquote entsprechend angepasst werden.

Nachteile von Aktien-Sparplänen

Bei Anbietern von Aktien-Sparplänen erst schauen, ob ein Handel mit „Bruchstücken“ möglich ist. Wenn eine Aktie 50 Euro kostet und ich aber nur eine Sparrate von 25 Euro habe, kann ich normal diese Aktie nicht kaufen. Bei einigen Anbietern ist es daher möglich, Bruchstücke einer Aktie zu kaufen. Beim kauf ist dies also meist kein Problem. Der verkauf von „Bruchstücken“ einer Aktie ist auch kein so großes Problem. Es kann hier allerdings etwas länger dauern, bis die „Bruchstücke“ dann tatsächlich verkauft sind im zeitlichen vergleich zu einer „ganzen“ Aktie.

Ein weiterer Nachteil kann sein, das bei einer niedrigen Sparrate nicht breit genug gestreut wird. Es kann hier somit ein „Klumpenrisiko“ entstehen. Es kommt somit auf die eigene Strategie an. Eventuell ist es daher besser, mit einem ETF-Sparplan anzufangen. Anfangen ist aber schon einmal ein guter Schritt, um eigenes Vermögen langfristig aufbauen zu können.

Sicherheit beim Aktien-Sparplan

Das es beim Handel mit Wertpapieren auch ein Risiko gibt, sollte auch Privatanlegern klar sein. Ein Aktien-Sparplan ist daher keine Garantie auf positive Renditen. Somit auch hier sich vorab mit dem jeweiligen Unternehmen genauer beschäftigen und nicht jedem Hype hinterherlaufen. Kurzfristiges handeln mit Wertpapieren würde ich auch vermeiden und solch ein Investment sollte wirklich langfristig angedacht sein. In den meisten Fällen stimmt dies: Hin und her macht Taschen leer!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Inhalte werden geladen