Im Zuge meiner Dividenden-Strategie habe ich heute bei British American Tobacco zugegriffen. 

Wie der Firmenname schon schon vermuten lässt handelt es sich hierbei um ein Tabakunternehmen. Dabei ist BAT eines der größten Unternehmen seiner Branche. BAT hat seinen Hauptsitz in London ist dabei weltweit aktiv. 

Einige werden jetzt natürlich sagen, wie man nur in so ein Unternehmen investieren kann. Diese Argument wird auch oft bei anderen Unternehmen angeführt. Für mich ist es aber eine reine „geschäftliche“ Entscheidung und ich lasse die Moral mal außen vor. Ich selber rauche nicht und trotzdem ist dies für mich aus rein finanzieller Sicht ein gutes Investment. 

Trotz aller Restriktionen in vielen Ländern werden immer noch sehr viele Zigaretten verkauft. Die Gewinnmarge ist dabei immer noch sehr hoch und BAT wird davon auch in Zukunft profitieren. 

Der Aktienkurs hat sich unter der neuen Führung stabilisiert und geht langsam wieder nach oben. Die Umsätze und Gewinne stimmen und auch wird die Neuausrichtung weiter voran getrieben. Natürlich hat auch BAT erkannt, dass die Zigarette alleine für die Zukunft nicht ausreichen wird. Somit wird viel Geld in neue Produkte wie die E-Zigarette gesteckt. Auch dieses Investment scheint langsam seine Früchte zu tragen. 

Die Schuldenlage ist auf den ersten Blick noch recht hoch zu bewerten. Aber auch hier hat sich schon einiges getan und insgesamt ist die Entwicklung sehr positiv.

Was für mich weiterhin interessant ist, sind natürlich die Dividenden. Die Dividenden können sich sehen lassen und sind mehr als stabil gewesen in den letzten Jahren. 

Auch hier möchte ich die Aktien eine lange Zeit halten und davon profitieren. Aus dieser Branche habe ich bisher auch noch nichts in meinem persönlichen Portfolio und glaube daran, dass BAT eine gute Ergänzung darstellt.

Inhalte werden geladen